Vergleichsspiele der Stützpunkte

Am Montag Abend trafen sich die Mannschaften vom Stützpunkt Bonn und Euskirchen in Walberberg zu den Vergleichsspielen.

Da eine Stützpunkt Mannschaft abgesagt hatte, sprang die B-Jugend des SSV Walberberg ein, die sich riesig freute.

Gespielt wurde einmal 35 Minuten.

Das erste Spiel bestritten der Stützpunkt Bonn und Stützpunkt Euskirchen gegeneinander.

Danach war die Partie SSV Walberberg gegen den Stützpunkt Euskirchen an der Reihe. Der SSV konnte eine Rückstand drehen und ging nach einem Freistoßtor, der unter die Mauer geschossen wurde, in Führung. Vor dem Abpfiff gelang es den Gegnern den Ausgleich zu erzielen. Das Spiel endet 2:2.

Im letzen Spiel trafen dann der Stützpunkt Bonn und Walberberg aufeinander. Der Stützpunkt Bonn gewann knapp mit 1:0.

Der SSV Walberberg schlug sich insgesamt wacker und konnte zeigen was eigentlich alles in der Mannschaft steckt.

Für das leibliche Wohl mit Würstchen, Brezeln, Kaffee und kühlen Getränken war bestens gesorgt!

Kreisliga B | 30. Spieltag

Polonia Bonn – SSV Walberberg 2:3 (1:0)

+++ Zum Saisonabschluss Moral bewiesen +++

Am letzten Spieltag der Saison 17/18 ging es für unseren SSV nach Röttgen gegen Polonia Bonn.

Gegen den schon als Absteiger feststehenden Gegner wollten wir zum Saisonabschluss nochmals dreifach Punkten, um die Saison positiv zu beenden.

Angeführt von Kapitän Diermann, der den SSV im Sommer verlassen wird, kamen wir bei schwülen Wetter nicht gut in die Partie.

Es war eine Anfangsphase, die von langen Bällen geprägt war, welche auf beiden Seiten selten das gewünschte Ziel, den Mitspieler, fanden.
Nach 16 Minuten gingen die Gastgeber in Führung. Bei einem langen Ball standen wir nicht gut, so dass der Polonia-Stürmer einfaches Spiel hatte, den Ball zu versenken.
Nach ziemlich genau 22:30 Minuten gab es eine Trinkpause, nach der wir etwas besser ins Spiel kamen. An dem Resultat änderte sich bis zur Pause jedoch nichts mehr.

In den zweiten Spielabschnitt kamen wir besser hinein und konnten recht schnell den Ausgleich erzielen. Nach einem Abschlag von Lucas Eger auf Julian Diermann ging dieser an zwei Gegenspielern vorbei und legte mustergültig quer, so dass Daniel de Brito Nunes keine große Mühe hatte, den Ball im Netz unterzubringen (51′).

Wir waren im Anschluss daran der Führung näher als der Gastgeber, dennoch kassierten wir in der 67. Minute den Gegentreffer und lagen erneut in Rückstand. Nachdem wir im Angriff nicht zum Abschluss kamen spielte Polonia den Konter gut aus.
Dennoch gaben wir uns nicht auf, und spielten weiter nach vorne.
In der 75. Minute fiel dann der verdiente Ausgleich! Einen langen Ball von Lucas Eger konnte die Polonia-Defensive nicht klären, Thomas Broja spekulierte darauf und konnte so freistehend vor dem Tor den Ausgelich erzielen.
Nur drei Minuten später konnte der Walberberg Anhang wieder jubeln! Nach Vorarbeit von Thomas Broja war es Julian Diermann im seinem „Abschlussspiel“, der den Siegtreffer erzielen konnte.
Bis zum Abpfiff passierte nichts mehr, sodass sich der SSV mit einem Sieg in die Sommerpause verabschiedet!

Zum Abschluss noch die wichtigsten Zahlen und Fakten:

– Julian Diermann belegt mit 23 Toren Platz 1 der Teaminternen-, und Platz 3 der Ligaweiten Torjägerliste 🎯
– Daniel de Brito Nunes wird mit 20 Vorlagen Top Vorlagengeber der Liga.
– Mit 2.252 Spielminuten ist Rene Fütterer Dauerbrenner des SSV! 🔥

Spielbericht: https://www.fupa.net/spielberichte/polonia-bonn-ssv-walberberg-1930-5302282.html

Ausführliche Spielerstatistik: https://www.fupa.net/club/ssv-walberberg-1930/team/m1/playerstats

Abschlusstabelle: https://www.fupa.net/liga/bonn-kreisliga-b-staffel-1/tabelle

Bambini Spielefest

Am Sonntag, den 10. Juni 2018 veranstaltete der SSV Walberberg das erste Bambini Spielefest.

Schon um 9 Uhr trafen sich Eltern und Trainer bei perfektem Wetter am Platz für den Aufbau.

Als die anderen Mannschafte eintrafen,da runter der SCWiddig und RW Dünstekoven, konnte es losgehen.

Jede Mannschaft spielte jeweils zweimal gegen jedes andere Team. Es wurde immer 5 gegen 5 auf einem kleinen Spielfeld gespielt. Die Spielzeit betrug 10 Minuten.

Zwischen den Spielen gab es immer wieder Pausen, wo sich die Kinder an den Stationen vergnügen konnten. Insgeasmt gab es 10 Stationen , die die Kinder durchführen konnten. Beim Eierlaufen, Torwandschießen, Kegeln, Hütchentausch, Tennisbälle fangen, Lufballon hochhalten, Hula Hoop Reifen und Hürden Pacour hatten die Kinder viel Spaß und waren beschäftigt.

Außerdem konnten sich die Kinder schminken lassen und auch selbst malen.

Für die Versorgung der Gäste wurde auch bestens gesorgt. Bei kühlen Getränken, Waffeln, Würstchen und leckeren Kuchen konnten sich alle stärken.

Am Ende als alle Spiele herum waren und die Kinder alle Stationen absolviert hatten, gab esnoch eine Siegerehrung. Die Kinder von jeder Mannschaft bekamen Urkuden, Medaillen, Gummibärchen und für jedes Team gab es noch einen Ball als Geschenk.

Danach fuhren alle Kinder glücklich und zufrieden nach Hause und es folgte der Abbau.

Nochmal ein recht herzliches Dankeschön an alle Helfer, die sich beteitig haben dieses Bambini Spielfest zu ermöglichen! Vielen Dank!

Girls Cup

Am Samstag, den 10 Juni veranstalteten die B- Juniorinnen des SSV Walberberg den ersten Girls Cup in Walberberg.

Schon früh morgens trafen sich die Spielerinnen bei bestem Wetter und kümmerten sich um den Aufbau. Dank guter Organisation und vieler Hände war alles schnell aufgebaut. Sogar Ordner wiesen die kommenden Autos zu den Parkplätzen ein.

Gegen halb eins trudelten dann die Mannschaften so langsam ein, darunter DJK Südwest Köln, die SG Widdig/ Hersel und der Oberkasseler FV. Also ein Teilnehemerfeld von Kreisklasse, Bezirks- und Mittelrheinliga. Da eine Mannschaft nicht antrat, entschied man sich dafür, dass man eine Mix Mannschaft aus allen Teams bildete, so dass alle Spielerinnen zum Einsatz kommen konnten.

Gespielt wurde im Modus Jeder gegen Jeden.

Die Spielzeit betrug 15 Minuten und es wurde über den ganzen Platz gespielt.

Für die Verpflegung aller Gäste wurde bestens gesorgt. Es gab leckern Kuchen, Würstchen, Waffeln, Eis und kühle Getränke zu fairen Preisen.

Nach dem alle Mannschaft einmal jeweils gegeneinander gespielt hatten, traf die SG Widdig/Hersel im ersten Halbfinale auf den Oberkasseler FV. Im anderen Halbfinale spielten Walberberg und DJK Südwest Köln gegeneinander.

Das erste Halbfinale konnte der Oberkasseler FV gewinnen und im anderen Spiel siegte der SSV Walberberg.

Im Spiel um Platz 3 zwischen der SG Widig/ Hersel und DJK Südwest Köln bezwang Widdig/Hersel den Gegner und sicherte sich somit den 3. Platz.

Im Finale traf der Veranstalter dann auf den Oberkasseler FV und konnte sich mit 1:0 durchsetzen, Somit stand der SSV als Turniersieger fest.

Es folgte die Siegerehrung und die Übergabe der Urkunden und Pokale an die jeweilige Mannschaft. Auch bekam jeder ein T-shirt geschenkt.

Danach feierte der SSV den Pokalerfolg ausgiebig.

Ein tolles Turnier ging zu Ende. Jeder hattte viel Spaß und alle Spielerinnen packten nochmal an und halfen beim Abbau mit.

Nochmal ein riesiges Dankeschön an die Organisation, Spielerinnen und Eltern für die tolle Unterstützung!

Kreisliga D| 29. Spieltag

SSV Walberberg 2 – RW Lessenich 4 4:6 (1:5)

Das letzte Spiel einer verkorksten Saison bestritt die zweite Mannschaft des SSV Walberberg zu Hause gegen die vierte Mannschaft von RW Lessenich.

Der SSV Walberberg hatte in den ersten Minuten großes Glück, dass sie nicht schon früh mit 0:2 zurücklagen, da der Schiedsrichter auf Abseits entschied.

Das 0:1 für die Gäste fiel nach einem Freistoß, der über die Mauer zum Stürmer gespielt wurde und nur noch eingeschoben werden musste.

Keine vier Minute später fiel das 0:2 für Lessenich. Auch auf der anderen Seite spielte man sich Chancen heraus. Über die Flügel versuchte man zu kommen und dann den Ball in die Mitte zu spielen. Aber der letzte entschiedene Pass fehlte.

In der 32. Minute erhöhten die Gäste auf 0:3. Es wurde ein hoher Ball über die Abwehr gespielt und wieder kam der Stürmer freistehend zum Torerfolg.

Durch Heman Umar gelang in der 40. Minute der 1:3 Anschlusstreffer, nach einem schönen Passspiel.

Danach gab es einen Elfmeter, nach einem Foul im Strafraum für Lessenich, der sicher verwandelt wurde.

Kurz darauf kassierte Walberberg den nächsten Treffer aus abseits verdächtigter Position.

Zur Halbzeit stand es 1:5 für Lessenich. Eigentlich ein sehr offenes Spiel, wo der Gastgeber auch mehr Tore hätte schieße müssen.

Nach der Halbzeit bauten die Gäste die Führung weiter aus.

In der zweiten Halbzeit gab es viele Großchancen für Walberberg, die leichtfertig vergeben wurden. Entweder war der Schuss zu unplatziert oder wurde über das Tor gejagt. Der Gastgeber hatte viel Platz um sich gute Chancen herauszuarbeiten, aber nutzen ihn nicht effizient aus.

Den Gästen gelang es kein weiteres Tor zu erzielen, da sie ein wenig abgebaut hatten.

Sven Engels erzielte ein Hattrick und traf in der 69,88 und 90. Minute.

Am Ende blieb es beim 4:6 für Lessenich.

Das Spiel hätte auch durchaus offener ausgehen können, hätte der SSV Walberberg die zahlreichen Möglichkeiten besser genutzt.

Nach dem Spiel feierten die Senioren Mannschaften dann die Saisonabschlussfeier.

 

Kreisliga B | 29. Spieltag

SSV Walberberg – RW Dünstekoven 2:2 (0:1)

+++ Erste mit Remis im letzten Heimspiel der Saison +++

Am 29. Spieltag empfing unsere Erste RW Dünstekoven zum letzten Heimspiel der Saison 17/18.
Im Hinspiel verlor man auf einem, dem damaligen Wetter geschuldet, unbespielbarem Rasenplatz mit 9:0.
Dies wollte man im Rückspiel vergessen machen, und sich von einer anderen Seite zeigen.

Die Gäste, auf Tabellenplatz 6 stehend, kamen besser in die Partie.
Zwar konnten sie sich zunächst keine Torchancen raus spielen, hatten aber dennoch eine Feldüberlegenheit, die ca. in der 25. Minute in das 0:1 umgemünzt werden konnte. Nach einem Distanzschuss drehte sich der Ball unglücklich in den Winkel, weshalb SSV-Keeper Eger Chancenlos war.
Obwohl wir keine gute erste Hälfte zeigten, hatten wir zwei, drei dicke Torchancen, die jedoch allesamt vom Gäste-Torwart entschärft werden konnten.
Welche SSV-Akteure die Chancen kreierten, ist mir aufgrund des anschließenden Saisonabschlusses zum heutigen Zeitpunkt leider entfallen, dazu jedoch später mehr.

Mit dem 0:1 ging es in die Kabine.

Kurz nach Wiederanpfiff erzielte Julian Diermann mit einem sehenswerten Treffer den Ausgleich – und Saisontreffer 21.
In der zweiten Hälfte zeigte der SSV ein anderes Bild, und war mindestens gleichwertig.
Umso unglücklicher war es, dass die Gäste per Konter das 1:2 erzielen konnten.
Gute 13 Minuten vor Schluss war es allerdings erneut Diermann, der den verdienten Ausgleich erzielen konnte.
Beim Stand von 2:2 pfiff der Schiedsrichter die Begegnung ab.

Für unseren SSV war es das vierte Unentschieden in den letzten fünf Spielen.
Hier konnte man gegen gleich drei Teams aus den Top 6 Punkten.

Im Anschluss des Spiels wurde bei Kölsch und Pizza der Saisonabschluss gefeiert.
Ein besonderes Highlight lieferte Rene „Mister Rabona“ Fütterer, der zu fortgeschrittener Stunde das Leder per Rabona in die obere Ecke der Torwand bugsieren konnte – ansatzlos im ersten Versuch.
Im Landhaus Wieler ging der Abend beim schocken dann langsam zu Ende!

https://www.fupa.net/spielberichte/ssv-walberberg-1930-sv-rot-weiss-duenstekoven-1960-5302268.html

Kreisliga B | 28. Spieltag

SV Beuel 06 II – SSV Walberberg 1:1 (1:1)

+++ Erste erkämpft sich Auswärtspunkt +++

Mit einem sehr dünn besetzten Kader ging es für unsere Erste an diesem Spieltag bei fast schon tropischer Hitze auf die andere Rheinseite nach Beuel.

Mit lediglich 11 Mann, einer davon aus der A-Jugend, traten wir gegen den Viertplatzierten an.

Von Beginn an entwickelte sich das erwartete Spiel. Beuel mit mehr Ballbesitz spielbestimmend. Wir standen in der Defensive allerdings gut, und ließen die Heimelf nicht zu wirklichen Chancen kommen.

Die einzig nennenswerten Aktionen hatten die Gastgeber in Form von Distanzschüssen, die entweder das Tor verfehlten, oder SSV-Keeper Lucas Eger zum Opfer fielen.
Wir versuchten mit langen Bällen auf unseren „falschen Neuner“ Florian Klein zum Erfolg zu gelangen, was jedoch auch nicht wirklich zwingend war.
In der 38. Minute sah es dann richtig nach Fußball aus.
Mit einem wundervollen Diagonalball setzte Florian Klein seinen Bruder Philipp Klein in Szene, der den Ball mustergültig annahm und erfolgreich abschloss.
1:0 für den SSV!
Die Führung sollte allerdings nicht lange halten. Zwei Minuten später segelte der Ball nach einem Kopfball im Anschluss an einer Ecke genau ins lange Eck. 1:1.
Kurz vor der Pause hatten wir noch eine dicke Möglichkeit.
Thomas Broja schloss aus der Drehung ab, der Gästetorwart konnte den Ball allerdings noch um den Pfosten herum lenken (44′).

In der Halbzeitpause war man sich einig: Eine kämpferisch sehr gute Leistung. Diese wollten wir auch in der zweiten Hälfte zeigen, um den Punkt oder sogar mehr mit nach Walberberg nehmen zu können.

Die zweite Hälfte war ähnlich wie die erste. Beuel mit mehr Ballbesitz, der SSV defensiv absolut stabil.

Die Hausherren versuchten es oft mit langen Bällen hinter die Abwehr auf die außen, die allerdings selten Gefahr erzielten.
Wir versuchten Nadelstiche zu setzen und hatten durch einen Freistoß von Florian Klein eine gute Möglichkeit, doch der Ball flog knapp am Tor vorbei (63′).
Mit steigender Spieldauer wurden die Gastgeber nervöser, und versuchten, die Führung zu erzwingen.
So kamen wir noch zu zwei Möglichkeiten.
Zunächst setzte Thomas Broja den Ball knapp über die Latte (81′).
Später verfehlte Nils Müller das Tor um einen guten Meter (89′).
Beuel erhöhte in der Schlussphase den Druck, doch wir hielten diesem stand und konnten nach zwei angezeigten, und fünf tatsächlichen Minuten Nachspielzeit den Punktgewinn bejubeln.

Es sah nicht immer schön aus, doch unter den Umständen kann man von einem verdienten Punktgewinn sprechen.

Kämpferisch hielten wir bei den Temperaturen ohne Wechselmöglichkeiten sehr gut dagegen, und zeigten eine couragierte Leistung.

Am kommenden Sonntag (03.06.18) um 15:00 Uhr steht das letzte Heimspiel in dieser Saison an.
Hier empfängt unsere Erste RW Dünstekoven.

Der FuPa Spielbericht 👇

https://www.fupa.net/spielberichte/sv-beuel-06-ssv-walberberg-1930-5302266.html

Bambini Affenbande

SV Vorgebirge – SSV Walberberg

Unter der Woche bestritt die Bambini Affenbande ihr erstes Derby Spiel in Waldorf.

Der Gastgeber ging zunächst in Führung. Der SSV konnte aber wieder ausgleichen. Zur Halbzeit führte Vorgebirge knapp mit einem Tor Unterschied.

In der zweiten Hälfte konnte Vorgebirge die Führung ausbauen, aber die Bambini Affenbande kam nochmal ran. Die Gäste drückten auf den Ausgleich, aber das Tor wollte nicht fallen.

Am Ende gewann Vorgebirge mit zwei Toren Unterschied in einem sehr engen und spanenden Spiel.

Alle Kinder zeigten viel Einsatz und kämpfte bis zum Ende der Partie.

Kreisliga D | 27. Spieltag

SSV Walberberg II – SV Vorgebirge III 0:4 (0:1)

Am Muttertag stand das Derby gegen den SV Vorgebirge auf dem Programm bei regnerischem und kaltem Wetter.

Nach dem letzte Woche das Spiel gegen TuS Pützchen 2:0 für Walberberg gewertet wurde, wegen des Einsetzen eines nicht spielberechtigten Spielers auf Seiten von Pützchen war man nun wieder dicht an den Tabellennachbarn Boluspor Bonn 3 um zwei Punkte ran gerückt.

Beide Mannschaften kamen gut ins Spiel rein. Walberberg ließ den Ball gut durch die eigene Reihen laufen.

Nach einem Konter gingen die Gäste in der 15. Minute in Führung. Nach einem steilen Pass war der Stürmer von den Gegnern frei durch und überlupfte unseren Keeper. Der Ball sprang dann vom Pfosten ins Tor. Fast wäre noch ein Verteidiger vom SSV dran gekommen, aber er erreichte den Ball leider nicht mehr.

Auf beiden Seiten versuchten die Teams den Ball in der eigenen Reihe zu halten, um eine Lücke zu finden. Von außen betrachtet war es ein gut anzusehendes Fußballspiel.

Vorgebirge hatte in der ersten Halbzeit ein klares Chancen plus, aber sie fanden keinen Weg das zweite Tor zu erzielen auch dank einer soliden Abwehrleistung. Oft versuchten sie es mit einem steilen Pass, aber auch dadurch, dass der Torwart aufpasste, brannte hinten nichts mehr an.

Mit dem 0:1 ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte legte Vorgebirge das 0:2 nach. Ein Freistoß konnte nicht entscheidend geklärt werden und so drückte der Spieler von Vorgebirge den Ball über die Linie.

Es folgte keinen drei Minuten das 0:3 und Gastgeber war jetzt gewarnt nicht einzubrechen. Nach einem langen Torwartabschlag konnte der Ball nicht aus der Gefahrenzone geklärt werden und der Gegner traf erneut.

Die Spieler vom SSV Walberberg ließen zwar nicht die Köpfe hingen, aber spielerisch war es nun zu wenig.

Man kassierte in der 80. Minute noch den vierten Gegentreffer.

Es blieb beim 0:4 Sieg für Vorgebirge.

Kreisliga B | 27. Spieltag

SSV Walberberg – SV Vorgebirge II 3:3 (1:0)

+++ Erste verspielt 3:0 Führung, macht Klassenerhalt aber Perfekt +++

Nach der Niederlage in Pützchen stand an diesem Sonntag mit dem 27. Spieltag ein Derby auf dem Programm.

 
Wir empfingen die Zweitvertretung des SV Vorgebirge.

 
Die Gäste, einen Tabellenplatz und zwei Punkte hinter uns, konnten sich in den letzten Wochen ebenfalls den Abstiegssorgen entledigen.

 
Während das Thermometer vergangene Woche noch 27 Grad anzeigte, zeigte sich das Wetter diesmal von einer anderen Seite: 15 Grad und Regen.

Beide Mannschaften fanden gut ins Spiel hinein.

 
Tormöglichkeiten waren zu Beginn des Spiels eher Mangelware.

 
Die erste Torchance gehörte dann aber dem SSV. Florian Klein versuchte sein Glück aus ca. 23 Metern, der abgefälschten Ball ging jedoch knapp am Tor vorbei (21′).

 
Wenige Minuten später war es wieder Florian Klein, der jedoch am Gästetorwart scheiterte (27′).

 
Eine weitere gute Chance hatte Julian Diermann, der aus aussichtsreicher Position jedoch nicht genügend Druck hinter den Ball bekam, sodass ihn der Gästekeeper noch neben den Pfosten lenken konnte (31′).

 
In der 42. Minute war es dann so weit.

 
Philipp Klein wurde über die Rechte Seite geschickt und schlug den Ball scharf vor das Tor. Zwar verpasste Julian Diermann den Ball knapp, am langem Pfosten stand Thomas Broja allerdings in Lauerstellung, und traf mit seiner ganzen Erfahrung zur verdienten 1:0 Führung.

 
Kurz vor dem Pausenpfiff kam Vorgebirge noch zu einer guten Möglichkeit, als der Gästestürmer alleine aufs Tor zu lief. Hier bewahrte uns Rene Fütterer mit einem Monster-Tackling vor dem Ausgleich.

Nach dem Pausentee kamen wir besser aus der Kabine, und konnten in der 52. Minute durch ein Tor von Daniel de Brito Nunes auf 2:0 erhöhen.

 
Julian Diermann machte den Ball gut fest und legte auf unseren Portugiesen quer, der 6 Meter vor dem gegnerischen Tor sehr viel Zeit hatte, und den Ball sicher im Netz unterbrachte.

 
In Minute 65 wurde Daniel de Brito Nunes nach einem Pass aus dem Mittelfeld über die Rechte Seite geschickt. Wie beim 1:0 stand Thomas Broja nach einer scharfen Hereingabe goldrichtig, und konnte das Ergebnis mit seinem zweiten Tor auf 3:0 hochschrauben.

 
Vorgebirge kam in der gesamten zweiten Hälfte nicht wirklich zu guten Möglichkeiten, oftmals haperte es am finalen Pass der Gäste, wobei wir defensiv auch kompakt standen.

 
In der 70. Minute trafen die Gäste zum 3:1. Nach einem Freistoß von der Halbrechten Seite stimmte die Zuordnung in unserer Defensive nicht, weshalb der Gästespieler völlig frei zum Kopfball kam.

 
In der 81. Minute mussten wir das 3:2 hinnehmen. Nach einem Pass aus dem Mittelfeld, der nicht rechtzeitig unterbunden wurde, stand der Gästestürmer wieder recht frei vor unserem Tor, und ließ SSV Keeper Henri Griebel keine Chance.

 
In der 85. Minute fiel dann der Ausgleich.

 
Nach einem langen Ball der Gäste schien die Situation schon geklärt, doch der Ball konnte auf Höhe der Grundlinie noch ins Zentrum gebracht werden, wo der Gästestürmer leichtes Spiel hatte.

 
In der Restzeit passierte nicht mehr viel, so dass der Schiedsrichter die Begegnung nach 2 Minuten Nachspielzeit abpfiff.

Gerade in den ersten 60 Minuten war es ein gutes Spiel von uns. Der SSV hatte die Partie absolut im Griff, hatte jedoch drei Fehler drin, die durch die Gäste allesamt genutzt werden konnten.

 
Nichtsdestrotrotz ist das Unentschieden nach dem Spielverlauf eine gefühlte Niederlage.

 
Durch den Punkt haben wir den Klassenerhalt jetzt allerdings auch rein rechnerisch perfekt gemacht, und das Saisonziel drei Spiele vor Saisonende erreicht.

Hier geht’s zum FuPa Spielbericht
https://www.fupa.net/spielberichte/ssv-walberberg-1930-sv-vorgebirge-5302254.html