Spieltag | Spielbericht | Zweite

SSV Walberberg II – Arriba Perú (3:1) 3:2

Zum ersten Pflichtspiel im neuen Jahr 2019 empfing man auf eigenem Platz Arriba Perú. Das Hinspiel gewannen die Gäste knapp mit 4:3. In diesem Spiel verletzte sich der SSV Keeper Henri Griebel schwer.

Nach einer langen, harten und intensiven Vorbereitung mit vielen Testspielen unteranderem zwei Siegen gegen Schwadorf und Wissersheim und einer Niederlage gegen Hersel freuten sich die Jungs vom SSV und die Zuschauer endlich wieder auf ein Pflichtspiel bei herrlichem Fußballwetter.

In der 6. Minute erzielte Tobias Ciezki die frühe 1:0 Führung. Die Vorlage steuerte Sven Engels bei, der den Ball von der rechten Seite perfekt in den Fuß von Tobias Ciezki spielte und dieser dann nur noch den Ball ins Tor schießen musste.

Dreizehn Minuten später kassierte der SSV den Ausgleich.

Die erneute Führung brachte in der 28. Minute Nils Müller. Er nutzte einen Abpraller des gegnerischen Torwarts aus und konnte aus wenigen Metern einschieben.

Das 3:1 fiel dann sechs Minuten später durch einen direkten Freistoß von Florian Klein aus einer Entfernung von rund 30 Metern von der linken Seite.

Zur Halbzeit stand es somit 3:1 für unsere zweite Mannschaft.

In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel ein wenig. Weiterhin wurden die Zweikämpfe hart geführt und es gab viele Unterbrechung, aufgrund von Fouls. Während das Heimteam auf Konter lauerte, versuchten die Gegner zu einem Tor zu gelangen.

Chancen gab es auf beiden Seiten. Doch beim SSV kam der letzte entscheidende Pass nicht an und somit verpasste man es frühzeitig den Sack zu zumachen.

Der 3:2 Anschlusstreffer für Arriba glückte erst spät nämlich in der 83. Minute.

Danach gab es noch einen Platzverweis für Arriba Perú.

Kurz vor Spielende hatte man großes Glück als das gegnerische Team, nach einem direkten Freistoß nur die Latte traf.

Am Ende wurde es nochmal sehr spannend und eng, aber die ersten drei Punkte im neuen Jahr behielt man in Berch. Die oberen Plätze bleiben auch weiterhin hart umkämpft, denn die Plätze eins und fünf trennen nur drei Punkte. Mit 27 Punkten ist man mit Vorgebirge und RW Beuel punktgleich und steht zur Zeit auf dem 4. Tabellenplatz.

Im nächsten Spiel trifft man dann mit der dritten Mannschaft vom 1.FC Hardtberg auf den aktuellen Tabellenersten. Erst nach Karneval steigt das Spitzenspiel am Brüser Berg.