19. SPIELTAG | Spielbericht | Zweite

FC Jawanan Bonn 1:1 SSV Walberberg II

Durch den Nichtantritt des Gastes aus Volmershoven im letzten Heimspiel wurde dieses mit 2:0 für unsere zweite Mannschaft gewertet. Dadurch blieb man an den Aufstiegsplätzen mit nur drei Punkten Abstand weiter oben dran.

Der heutige Gegner hieß FC Jawanan Bonn, die aktuell den 10. Platz mit 20 Punkten belegen. Im Hinspiel trennte man sich mit einem 3:3 Unentschieden.
Wie auch im ersten Spiel musste man sich demnach auf technisch flinke Offensivspieler einstellen, die im 1 gegen 1 nur schwer zu stoppen waren.
Das Spiel begann mit einer 10 minütigen Verspätung.
Sven Engels sorgte für das 0:1 der Gäste in der 20. Minute. Nach einem Freistoß verlängerte er per Kopf den Ball ins Tor zur 0:1 Führung.
Jawanan Bonn versuchte nun den Ausgleich zu erzwingen, kam jedoch zu keiner wirklich zwingenden Torchance.
Vor der Halbzeit kam es dann zu unschönen Szenen. Jeweils ein Spieler von beiden Mannschaften gerieten aneinander und es kam zu einer Rudelbildung. Nach dem sich die Situation allmählich beruhigt hatte, wurde jeweils ein Spieler von beiden Teams vom Platz gestellt. So ging es mit 10 gegen 10 weiter.

Die 0:1 Führung für Walberberg war dann auch der Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel drückten die Gastgeber weiter auf den Ausgleich und der SSV verpasste es nachzulegen, um das Spiel frühzeitig zu entscheiden.

Nach einem Fehlpass an der Mittellinie kassierte man den Ausgleich.

Es wurde nochmal spannend bis zum Ende. Beide Mannschaften wollten unbedingt den Siegtreffer erzielen.

Dann gab es noch einen Platzverweis für den gegnerischen Torhüter. In dem ohnehin umkämpften und hitzigen Spiel schaukelten sich die Emotionen immer höher.

Ein Freistoß von Benny Janke fand den Weg leider nicht ins Tor. Der Ball sprang vom Pfosten wieder zurück ins Feld.

In der letzten Minute jubelte der SSV. Der Ball landete nach einem Kopfball von Marco Böll im Tor des Gastgebers. Jedoch wurde der vermeintliche Siegtreffer aufgrund von Abseits nicht gegeben.

Am Ende blieb es bei einem umkämpften Unentschieden mit insgesamt drei Platzverweisen. Der SSV derzeit auf dem 5. Platz bleibt somit weiter oben an den Aufstiegsplätzen dran.